Juni 2017 - Im Swissglider Magazin

Bei einem Flug mit dem pixon Schrim zusammen mit Geiger Raoul (hier mit Delta), haben wir ein Foto erzielt, welches als Poster im aktuellen Swissglider Magazin veröffentlicht wird. Der Swissglider ist eine Fachzeitschrift des Schweizerischen Hängegleiterverbands, welches jedem Gleischritmpilot in der Schweiz ausgehändigt wird. 

Foto: Raoul Geiger

Schweizer Meisterschaft 2017 – 30. Mai-3.Juni

Die Schweizer Meisterschaften fanden dieses Jahr in Engelberg statt. Dieses Jahr war der Wettbewerb zum ersten Mal ausverkauft und insgesamt nahmen 125 Piloten teil – darunter auch viele ausländische Piloten. Für praktisch jeden Tag waren relativ früh Gewitter gemeldet und die Stimmung war was das Wetter anbelangte zu Beginn eher pessimistisch. Nichts desto trotz gingen wir täglich an den Startplatz und konnte immer einen tollen Task zwischen Thermikanfang und Gewitter fliegen. Nach einem 2. Rang am ersten Tag lief es mir bei den darauffolgenden zwei Tagen etwas weniger gut. Nach insgesamt 5 Tasks und 260 geflogenen Kilometern beendete ich den Wettkampf auf dem 8. Platz. Schweizer Meister wurde bereits zum vierten Mal Stephan Morgenthaler vor dem 5-maligen Schweizer Meister Steff Wyss :-)

Rankings: http://swissleague.ch/News/tabid/874/view/newsentry/arg_0/swiss-open-engelberg-final-rankings/datamodule/1312/Default.aspx

 

Streckenfliegen Frühling 2017

Ein Frühling wie ich es noch selten erlebt habe neigt sich langsam dem Ende zu. Aufgrund der Trockenheit, fing die Saison bereits früh an und es bereits viele weite Flüge. Auch ich konnte an drei Tagen von den guten Bedingungen profitieren. Am 9. April gelang mir ein Dreieck von 237km und am 17. Mai konnte ich ein Dreieck von 245km fliegen.
Am 27.Mai scheiterte ich nur knapp an einem 300er Dreieck. Nach dem Start vom Niesen flog ich zuerst Richtung Westen an den Genfersee, entlang des Thunersee, Brienzersee, Lungern- und Vierwaldstättersees zog es mich dann bis ins Glarnerland an den Klöntalersee. Hier setzte ich meine 2. Wende und versuchte soweit wie möglich zurück an den Startplatz zu kommen – bis kurz vor den Brünig hat es schlussendlich gereicht und ein 295 Kilometer grosses Dreieck war das Resultat. Der 4. längste Flug vom Niesen bis anhin. Mit einem weiter guten Flug dürfte eine Top-Platzierung auf sicher sein. Ich hoffe nun auf einen tollen Sommer :-)
https://www.xcontest.org/world/en/flights/detail:Sterri/9.4.2017/08:25
https://www.xcontest.org/world/en/flights/detail:Sterri/17.5.2017/08:13
https://www.xcontest.org/world/en/flights/detail:Sterri/27.5.2017/07:56 

 
Fotos: zvg

Starke Leistung am World Cup

09.02.2017
Jan Sterren legte am World Cup Final der 130 weltbesten Gleitschirmpiloten insgesamt 10 Rennen, 45 Flugstunden und fas 1000 Kilometer strecke zurück. 
Bei hochsommerlichen Temperaturen hügelim brasilianischen Valadares erreichte Sterren den 34. Schlussrang. 
"Im flachen, nur leicht hügeligen Gelände ist die Suche nach der optimalen Thermik die grösste Herausforderung"
Mit seinem Abschneiden ist Sterren sehr zufrieden. In seinem besten Rennen belegte er den 5. Platz. 
pixon gratuliert Jan recht herzlich zu diesem tollen Ergebnis am World Cup und wünscht viel Erfolg bei den Schweizer Meisterschaften. 

Den ganzen Beitrag können sie hier lesen. 


Bilderquelle: Michael Sigel
 
  • 1
  • 2

© pixon engineering AG, Sandstrasse 2, CH-3930 Visp und Türkheimerstrasse 32, CH-4055 Basel | pixon engineering GmbH Wildbaderstrasse, DE-68239 Mannheim | Impressum/Datenschutz